You are here

Tipps und Tricks Teil 4 - Wartezeit nach der Bewerbung

Jeder kennt die Situation: Man hat seine Bewerbungsunterlagen für den Traumjob abgeschickt und wartet jetzt sehnsüchtig auf die Rückmeldung des Unternehmens. Doch was tun, wenn man nach über zwei Wochen immer noch nichts gehört hat? Wann ist der richtige Zeitpunkt selbst nachzuhaken, wie die Chancen stehen?
Veröffentlicht am 12.07.2018

Prinzipiell hängt das Nachhaken von der Unternehmensgröße ab. Bei sehr großen Unternehmen dauert es in der Regel länger, bis alle beteiligten Personen die Bewerbungsunterlagen gesehen haben. Daher sollte man drei bis vier Wochen warten, bevor man nachfragt. Bei kleineren Unternehmen kann man sich durchaus bereits nach zwei Wochen zum Stand der Bewerbung erkundigen.

Falls man keine automatische Bestätigung per E-Mail bekommen hat, dass die Bewerbung eingegangen ist, kann man auch bei sehr großen Unternehmen nach zwei Wochen nachhören, ob die Bewerbung ankam.

Generell gilt, dass man am besten telefonisch beim zuständigen Mitarbeiter in der Personalabteilung nachfragt. Sollte man dessen Namen nicht kennen, kann man sich allgemein mit der Personalabteilung verbinden lassen und dann dort erfragen, wer für die ausgeschriebene Stelle zuständig ist. Man sollte immer freundlich bleiben und auf keinen Fall zu fordernd auftreten, schließlich wird die Bewerbung nicht die einzige sein, die der Mitarbeiter zu bearbeiten hat.

Damit man nach dem Vorstellungsgespräch nicht wieder in die Situation kommt, dass man nicht weiß wann man nachhaken kann, sollte man am Ende des Gesprächs fragen bis wann man mit einer Antwort rechnen kann. So kann man nach Ablauf der genannten Frist problemlos nachhören.