You are here

10 Tipps für Ihr Online-Einstellungsgespräch

Was vor zwei Jahren eher die Ausnahme war, ist mittlerweile im Bewerbungsalltag fest integriert: das Online-Vorstellungsgespräch. Zumindest als erster Schritt des Kennenlernens erleichtern Plattformen wie Skype, Zoom oder Microsoft Teams Unternehmen sowie Bewerbern sich "auf Abstand" kennenzulernen.
Veröffentlicht am 11.02.2021

Online-Vorstellungsgespräche sind zwar dem "normalen" Bewerbungsgespräch ähnlich, aber haben auch ihre Tücken. Hier sind die wichtigsten Tipps:

1.  Pünktlichkeit

Testen Sie vorab Hard- und Software, damit alle Einstellungen passen.  Loggen Sie sich bereits einige Minuten vor dem Online-Seminar ein, damit Sie sichergehen können, dass alles funktioniert. So können Sie im Falle eines Problems noch schnell reagieren. 

Sofortmaßnahmen sind:

  • PC komplett neu starten
  • Browser auf die neueste Version aktualisieren
  • Router einige Sekunden vom Strom trennen und dann wieder einstecken

2. Planung

Schaffen Sie sich eine ruhige und ablenkungsfreie Umgebung. Stellen Sie sicher, dass Sie in den nächsten X Stunden nicht gestört werden und schalten Sie Ihr Handy lautlos.

3. Versorgung

Stellen Sie sich am besten schon vor dem Termin etwas zum Trinken bereit.

4. Notizmöglichkeit

Nutzen Sie Block mit Stift oder auch eine digitale Möglichkeit wie ein Tablet, um sich Notizen zu machen. 

5. Software & Ausrüstung

Wir bei AgroBrain verwenden für unsere Online-Gespräche die Plattform Microsoft Teams. Das erfordert, dass ein kleines Programm vorab installiert werden muss – als Teilnehmer 100%ig kostenlos. Einfach herunterladen und installieren. Bei Laptops unbedingt Stromkabel griffbereit halten oder am besten direkt mit einstecken – die Termine ziehen viel Strom. Für unsere Online-Gespräche benötigen Sie eine Webkamera. Laptops haben so gut wie immer eine eingebaut; Tablets und Smartphones auch. Um unnötige Verzögerungen zu vermeiden, sollten Sie vorab schauen, dass auch die Webcam installiert und funktionsfähig ist.

6. Hörbar: Die eigene Stimme

Bei einer Online-Veranstaltung ist ein guter Ton das A und O. Die Stimme und Lautstärke sollte man vorher testen und sich ein Feedback holen, um ggf. die Mikrofon-Einstellungen zu optimieren. 

7. Sehbar: Das eigene Video

Der erste Eindruck ist wichtig und so sollte die Sitzhöhe und die Kameraperspektive optimal eingestellt sein. Eher störend sind zudem Stühle, auf denen man sehr viel wackeln kann. Des Weiteren bitte auch vor der Veranstaltung die Lichteinstrahlung prüfen und gegebenenfalls die Belichtung durch einen Sitzplatzwechsel verbessern. 

 

8. Outfit: Angemessene Kleidung

Große Muster sind eher zu vermeiden – angemessene Kleidung und neutrale Farben lenken nicht ab. Dasselbe gilt für den Hintergrund. Bei Teams lassen sich Hintergründe einbauen – bestenfalls ein neutraler einfarbiger Hintergrund. 

 

9. Präsenz: Sich erst einblenden, wenn man voll da ist 

Wenn ein leerer Stuhl zu sehen ist, kann dies sehr irritierend sein. Im Zweifel: Bild aus! Achten Sie auch auf die Stummschaltung, wenn beispielsweise ein wichtiger Telefonanruf reinkommt. 

10. Notfallnummer

Falls Sie Schwierigkeiten haben der Veranstaltung beizutreten, stellen Sie vorab sicher, dass Sie eine Telefonnummer Ihres Meeting-Partners zur Hand haben.